Montag, 2. März 2015

Ein Krieg gegen Vielfalt



Die Unterdrückung von Frauen gehört von jeher zum Geschäftsmodell rückständiger Gesellschaften. Und das unabhängig der jeweiligen Kultur, Tradition oder Religion und selbst da, wo es nicht einmal nennenswerte Konflikte gibt. Damit dort alles so bleiben kann, wie es ist, wird Frauen der Krieg erklärt – und damit auch dem Fortschritt.

Meinen Text zum Krieg gegen Vielfalt in der Zeitschrift IP- Internationale Politik finden Sie hier.